Unser Netzwerk & Unsere Partner*innen

Gemeinsam aktiv für ein weltoffenes Werder

Das Aktionsbündnis Weltoffenes Werder ist ein unabhängiger und überparteilicher Zusammenschluss zahlreicher Institutionen und Einzelpersonen. Gemeinsam setzen wir uns ein für eine für eine weltoffene, vielfältige und solidarische Gesellschaft. Zusammen zeigen wir: In Werder ist kein Platz für Rassismus, Rechtsextremismus und jegliches gruppenbezogenes und menschenfeindliches Gedankengut.

Die Unterstützer*innen des Aktionsbündnis

Arbeitsgruppe „Erinnern und Bewahren – Werderaner Verfolgtenschicksale aus der NS-Zeit“

„Die Arbeitsgruppe ‚Erinnern und Bewahren – Werderaner Verfolgtenschicksale aus der NS-Zeit‘ hat sich der Aufgabe gestellt, die Entrechtung, Enteignung, Vertreibung und Ermordung von (nicht nur) jüdischen Menschen in Werder (Havel) während der Nazi-Zeit soweit möglich zu dokumentieren. Sich dieser Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu erinnern, fordert auch heute sich dem Antisemitismus – in seinen unterschiedlichen Ausprägungen – entgegenzustellen und Position gegen Rassismus und Diskriminierung zu beziehen. Dabei leistet das zivilgesellschaftliche  Aktionsbündnis Weltoffenes Werder einen wichtigen Beitrag, den wir im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne unterstützen.“

Atelier Vulkanfiberfabrik

„Das Atelier Vulkanfiberfabrik sowie der Verein VulkanKunstWerke e.V. stehen mit dem Aktionsbündnis Weltoffenes Werder ein für eine offene Gesellschaft und gegenseitigen Respekt. Durch Kunst in Werder wecken wir Neugier, suchen den Austausch und öffnen uns für das Ungewohnte und Neue.“

Begegnungszentrum TREFFPUNKT Werder

„Das Begegnungszentrum „TREFFPUNKT“ in Werder ist Gründungsmitglied des Aktionsbündnis Weltoffenes Werder. Wir engagieren uns im Aktionsbündnis, weil uns Vielfalt, Weltoffenheit, Toleranz und Demokratie wichtig sind. Selbstbestimmt und in Verantwortung mit anderen wollen wir das friedliche Zusammenleben in Werder mit gestalten.“

Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft (BBAG e.V.)

Ein weltoffenes Werder bedeutet für uns, ein weiterer Ort im Land Brandenburg, in welchem der gesellschaftliche Austausch zwischen Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung möglich ist.“

Gemeinsam an diesem Ziel zu arbeiten motiviert uns und lässt uns voll Freude an der Seite des Aktionsbündnisses stehen.

Bündnis 90/Die Grünen – Basisverband Werder (Havel)

„Unser Motto lautet: Hallo Mut. Tschüss Hass. Die Arbeit des Aktionsbündnis Weltoffenes Werder finden wir wichtig, weil dieses mit vielen kleinen und großen Aktionen im Besonderen, aber auch im alltäglichen mutig für Gerechtigkeit und gegen Hass kämpft.“

Bürgermeisterin Manuela Saß – Stadt Werder (Havel)

„Im Jahr 2017 haben unsere Stadtverordneten ein neues Leitbild der Stadt Werder (Havel) verabschiedet. Gleich in mehreren Punkten geht es um den respektvollen Umgang miteinander, um Rücksichtnahme, Toleranz und Weltoffenheit. Diese Einstellung ist in der Stadt, sie ist in den kommunalen Schulen und städtischen Einrichtungen gelebter Alltag. Und sie ist tief in der Bürgerschaft verwurzelt. Davon zeugen auch Initiativen wie das Netzwerk neue Nachbarn oder das Aktionsbündnis Weltoffenes Werder, die heute aktiv daran mitwirken, dass Neuankömmlinge und Fremde in der Stadt willkommen geheißen werden. Dafür möchte ich danke sagen!“

CDU Werder (Havel)

„Die CDU beteiligt sich gern am Bündnis Weltoffenes Werder, weil sie sich für uneingeschränkte demokratische Grundrechte der Bürger engagiert und die Menschen im Kampf gegen Freiheitsbeschränkungen, Unrecht und Verfolgung unterstützt.“

Comédie Soleil – Theater Werder (Havel)

„Wir unterstützen gern das Aktionsbündnis, weil Weltoffenheit für Kunst und Theater wichtig ist – so wie für unser Leben und unseren Alltag.“

DIE LINKE Werder (Havel)

„DIE LINKE. Werder unterstützt das Aktionsbündnis, weil wir dafür eintreten, dass das Leben in dieser Stadt für alle hier lebenden Meschen lebenswert ist.“

Ev. Heilig-Geist-Kirchengemeinde Werder (Havel)

„Als Ev. Gemeinde in Werder sind wir Gründungsmitglied des Aktionsbündnis Weltoffenes Werder. Wir unterstützen das Aktionsbündnis, weil wir uns aktiv dafür einsetzen wollen, dass hier in Werder jeder Mensch ohne Ausgrenzung und in Würde leben kann.“

Familienzentrum Werder (Havel)

„Ein vielfältiges und harmonisches Miteinander kann das Leben aller Werderaner*innen bereichern. Wir wünschen uns, dass die Wertschätzung des jeweils Anderen zur Kultur unserer Stadt gehört und Vielfalt als Chance begriffen wird. Das Aktionsbündnis Weltoffenes Werder kann dazu einen wertvollen Beitrag leisten.“

Freie Bürger Werder

„Die Freien Bürger Werder engagieren sich im Aktionsbündnis, um gegen Ausgrenzung und Menschenfeindlichkeit aktiv zu werden. Im Miteinander im Netzwerk, in gemeinsamen Veranstaltungen und Aktionen, in gemeinsamen Ideen und Taten wohnt die Kraft, eine Gesellschaft zu schaffen, in der Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Angst keinen Platz haben und Freiheit und Respekt regieren.“

Freie Waldorfschule Werder

„Die Courage Delegation der Waldorfschule Werder setzt sich für eine Schule ohne Rassismus und Ausgrenzung jeglicher Art ein. An der Schule initiiert sie politische Bildung besonders für unsere Oberstufenschülerinnen: Lesungen, Museumsbesuche, Theateraufführungen und Workshops, die den Schülerinnen Denkanstöße geben sollen, und ihre Kritik und Urteilsfähigkeit schulen möchte. Es macht uns Freude das Aktionsbündnis Weltoffenes Werder wo möglich zu unterstützen.
Wir freuen uns ebenfalls sehr, im Rahmen der Aktionswoche Weltoffenes Werder auch in diesem Jahr mit unseren Klassen zu angebotenen Veranstaltungen zu kommen. Das ist zu einem festen Termin in unserem Jahresplan geworden.“

KunstOrt Lehnin (Lehniner Institut für Kunst und Kultur e.V.)

„Als Ort für weltoffene Kunst- und Kulturarbeit im ländlichen Raum bringen wir seit Jahren künstlerische Impulse ins Aktionsbündnis Weltoffenes Werder ein, weil wir nur zusammen mit Ähnlichgesinnten eine Chance haben, irgendetwas in dieser Welt zum Besseren zu wenden.“

Netzwerk Neue Nachbarn Werder ( NNNW ) 

„Wir fühlen uns dem Aktionsbündnis Weltoffenes Werder seit Gründung sehr verbunden, weil wir der  Weltoffenheit unserer Stadt bereits seit vielen Jahren ehrenamtlich tatkräftige Impulse geben, indem wir Schutz suchenden Menschen helfen, sich bei uns zurechtzufinden, die Sprache zu lernen und Werderaner Bürger:Innen kennen zu lernen, um in unserer Stadt ein neues Zuhause zu finden.“

Scala Kulturpalast

„Ein weltoffenes Werder bedeutet für uns, keinen Menschen auszugrenzen. Veranstaltungen und Filme sind sehr vielfältig in unserem Haus und beinhalten auch Themen und Ansichten, die wir als Veranstalter oder Vermieter nicht teilen. Mit Diskussionen nach Filmen oder bei Veranstaltungen geben wir die Möglichkeit, sich auch mit Themen andersdenkender Auseinander zu setzen.“

SPD Werder

„Werder ohne das Aktionsbündnis – für uns mittlerweile undenkbar. Damit das auch so bleibt, engagiert sich die SPD beim Weltoffenen Werder.“

Stadtbibliothek Werder

„Als Bibliothek stehen wir für Offenheit, Toleranz und Vielfalt. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, auch das Aktionsbündnis Weltoffenes Werder zu unterstützen.“

StadtMitGestalter

„Ein weltoffenes Werder bedeutet für den Verein StadtMitGestalter e.V. und die Fraktion StadtMitGestalter/Ingo Krüger einen transparenten Umgang bei inneren und äußeren Prozessen unserer Gemeinde. Zugleich verlangt es eine neugierige Einstellung gegenüber denen, die anders denken und leben. Daher unterstützen wir, aus unserer Grundüberzeugung heraus, das Aktionsbündnis Weltoffenes Werder.“

Tulipa Theater

„Tulipa Theater steht für kulturelle Bildung und Teilhabe, ohne Ausgrenzung.
Solidarität, Respekt und Toleranz sind dabei elementare Bausteine der gemeinsamen Theaterarbeit. Verbunden durch diese Grundsätze, können wir das Engagement vom Aktionsbündnis Weltoffenes Werder nur dankbar unterstützen.“

Die genannten Institutionen unterstützen die Arbeit des Aktionsbündnis Weltoffenes Werder in erster Linie ideell. Das heißt sie teilen die Werte und Ziele des Aktionsbündnis und treten für diese ein. Je nach Interesse und Möglichkeit beteiligen diese sich an Aktionen und Veranstaltungen und nehmen an Vernetzungstreffen teil.

Wir sind seit 2018 Mitglied im Aktionsbündnis Brandenburg gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit.

Das Aktionsbündnis unterstützen

Wir freuen uns über Institutionen, Unternehmen und Einrichtungen, die die Arbeit des Aktionsbündnis unterstützen und für die Werte einer offenen Gesellschaft eintreten möchten!

Das bedeutet konkret:

  • Teilnahme an 1-2 Austausch- und Vernetzungstreffen pro Jahr
  • Für die Werte einer offenen und vielfältigen Stadt Werder eintreten
  • Nach Möglichkeit: An der Aktionswoche Weltoffenes Werder mitwirken, an Aktionen und Veranstaltungen des Aktionsbündnis teilnehmen und diese über die eigenen Kanäle bekannt machen

Spenden für ein weltoffenes Werder

Um unsere Arbeit für eine weltoffene und vielfältige Stadt realisieren zu können, sind wir auf Spenden angewiesen.

Spendenkonto:

Stadt-Land.move e.V.
IBAN DE 45 4306 0967 1144 5259 00
BIC: GENODEM1GLS
Zweck: Weltoffenes Werder

Die Spenden sind steuerlich absetzbar und wir können gerne eine Spendenbescheinigung ausstellen.